Aktuell

Nicht nur draußen knien wir uns rein, auch drinnen wird mit vollem Körpereinsatz gearbeitet! Nicht nur draußen knien wir uns rein, auch drinnen wird mit vollem Körpereinsatz gearbeitet!

19.09.2017 - Handwerker - Toll, wir "packen's" an!


21.07.2017 - EM, die Heizungsbauer – Und mehr!

Wussten Sie, dass bei uns nicht nur das Wasser fließt, sondern auch der Strom?

EM Anlagenbau blickt auf jahrelange Erfahrung im gesamten haustechnischen Bereich, also nicht nur bei Heizung und Sanitär, sondern auch bei der Elektrotechnik. Zu unserem Team gehören Elektriker, die Ihnen im Kundendienst gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen, egal ob es um eine Erweiterung Ihrer Haustechnik geht oder um eine Störfall.

Wir beraten Sie auch gerne zum Thema Energie sparen. Denn auch, wenn die Lampen in Ihrem Haus noch problemlos leuchten, kann sich eine Erneuerung Lohnen. Fakt ist: Je nachdem, wie alt Ihre Technik ist, können Sie alleine bei der Beleuchtung bis zu 75% Energie sparen – und damit natürlich auch Kosten!

Noch Fragen? Sie erreichen uns 06762 6982 oder info@em-anlagenbau.de. Wir erarbeiten gemeinsam die optimale Lösung für Ihr Anliegen.

Ihr Team von EM Anlagenbau!


Daniel Hammes in seinem Büro in Buch Daniel Hammes in seinem Büro in Buch

01.06.2017 - Unser neuer Elektromeister!

Seit bereits 6 Wochen gibt es einen neuen Mitarbeiter in unserem Team:

Herr Daniel Hammes, Elektromeister aus Völkenroth, hat Mitte April die Leitung des elektrotechnischen Bereichs bei uns übernommen und ist damit nicht nur im Außeneinsatz, sondern auch verantwortlich für die Planung und Kalkulation sämtlicher Projekte, bei denen der Strom richtig fließen soll.

Wir freuen uns auf eine hervorragende Zusammenarbeit!


31.03.2017 - Mitarbeiter gesucht!

Als Handwerksbetrieb ist es unser Anliegen, den Kunden zufrieden zu stellen. Um dies nicht nur effektiv, sondern auch effizient tun zu können, sind wir stets daran interessiert, unser Team zu verstärken.

Sie möchten ein Teil von EM Anlagenbau werden? Unter dem nachfolgenden Link finden Sie eine kleine Übersicht, was Sie erwartet!

Und: Selbstverständlich bilden wir auch aus! Wer schon früh einen Berufsweg mit Zukunft einschlagen will, schaut mal rein!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von EM Anlagenbau

Stellenausschreibungen


15.02.2017 - Förderung bei Erneuerung Ihrer Heizungsanlage

Seit dem 01. August 2016 werden Maßnahmen zur Erneuerung Ihrer Heizungsanlage vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Nachfolgend finden Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

                Was wird gefördert?

Der Austausch von Heizungs- und Zirkulationspumpen, die mindestens 2 Jahre alt sind, sowie die Optimierung der Heizungsanlage durch den hydraulischen Abgleich

                Wie hoch ist die Förderung?

30 % des Handwerker-Rechnungsbetrages (Pumpe + Handwerkerleistung)

                Wer kann diese Förderung erhalten?

Private, gewerbliche und kommunale Eigentümer

                Bis wann kann ich die Förderung in Anspruch nehmen?

Bis auf Widerruf oder bis ein neues Förderprogramm aufgelegt wird.

                Welche Voraussetzungen muss ich beachten?

Die auszutauschende Pumpe muss mindestens 2 Jahre alt sein. Die neue Pumpe muss beim BAFA als förderfähig gelistet sein. Nicht gefördert werden der Selbsteinbau durch Hausbesitzer und der Kauf einer Pumpe im Baumarkt oder dem Internet. Die Handwerkerrechnung darf lediglich die förderfähigen Leistungen beinhalten.

                Wie beantrage ich eine Förderung?

Vor der Maßnahme:

Registrieren Sie sich unter https://fms.bafa.de/BafaFrame/heizung. Dort erhalten Sie eine Vorgangsnummer, die Sie sich entweder notieren oder ausdrucken können.

ACHTUNG: Es wird eine gültige E-Mail-Adresse benötigt. Die Registrierung kann sonst nicht abgeschlossen werden.

Nach der Maßnahme:

Melden Sie sich auf https://fms.bafa.de/BafaFrame/heizungvn an. Hierzu dient Ihre Vorgangsnummer als Kennung und Ihre Postleitzahl als Passwort. Füllen Sie das Formular aus und senden es mit allen angegebenen Unterlagen an das BAFA.

ACHTUNG: Jede förderfähige Maßnahme muss auf einer separaten Rechnung je einzeln aufgeführt werden. Es können jedoch mehrere Rechnungen unter derselben Kennung verschickt werden, wenn die Maßnahmen zusammen ausgeführt wurden.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei sämtlichen weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

Hier geht's zur Registrierung vor der Maßnahme!


01.12.2016 - Handwerk attraktiv

Wieso haben sich Handwerker überall in Deutschland für ihr Berufsfeld entschieden?

Erfahren Sie es hier!


22.11.2016 - Ölpreise

Ölpreise deutlich gestiegen

Ölpreis


20.09.2012 - Lehrgang

Lehrgang  erfolgreich bestanden

Urkunde


26.07.2012 - Rauchmelder seit Juli Pflicht in RLP

Rauchmelder retten Leben - Brandschutz und Brandprävention
Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.

Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.

Rund 500 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus.

Rauchmelder (Brandmelder) retten Leben – der laute Alarm des Rauchmelders (auch Rauchwarnmelder oder Brandmelder, Feuermelder) warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

Seit 12 Juli müssen in Rheinlandpfalz in allen Schlafräumen und Fluren in Wohnhäusern Rauchmelder installiert sein.

Hier kommen sie zur website rauchmelder-lebensretter.de/


18.06.2012 - Prüfen von Lichtbogenschweißeinrichtungen nach VDE 0544-4

Bei unserem Mitarbeiter Herrn Heiko Härter wurde durch das oben gennante Seminar die elektrotechnische Qualifikation im Sinne der TRBS 1203 als "Befähigte Person" für Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen vertieft. Die erforderlichen Kenntnisse wurden von Herrn Härter durch die bestandene Abschlussprüfung am Ende des Seminars nachgewiesen.

Pdfdatei


26.04.2012 - RWE Preisträger

RWE Innovationspreis Wärmepumpe 2011

Wärmepumpe und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung von EM Anlagenbau installiert in 56330 Kobern-Gondorf

Energieeffizient bis ins Detail

Der Schutz der Umwelt lag den Bauherren dieses Einfamilienhauses in Kobern-Gondorf schon immer am Herzen. Ihre mittelständische Demeter-Biobäckerei haben Ilse und Willi Thilmann inzwischen an die nächste Generation übergeben, aber die Grundprinzipien Naturnähe und Nachhaltigkeit, nach denen sie dort ihr Brot produziert haben, standen auch bei der Planung und Realisierung ihres neuen Einfamilienhauses an erster Stelle.

mehr


17.02.2012 - Elektro-Fachqualifikation

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Eugen Kasten für den erfolgreichen Abschluß der Elektro-Fachqualifikation.

Urkunde


23.07.2011 - Fahrsicherheitstraining

Heute haben wir  auf der Fahrtechnischen-Anlage Wüschheim ein Fahrsicherheitstraining mit unseren Mitarbeitern absolviert. Unser Trainingsleiter war Herr Dennis Laux, Fahr- und Sicherheitstrainer bei KVW Cochem-Zell e.V.

Die Veranstaltung begann um 09:00h und endete am späten Nachmittag. Es war ein lehrreicher Tag, an dem es sehr viele praktische Übungen gab. Wir haben zum Beispiel Vollbremsungen aus verschiedenen Geschwindigkeiten auf normalen und glatten Straßenbelägen, Slalom, Ausweichung von Hindernissen und sicheres Gegensteuern bei schleudern auf glatter Fahrbahn geübt.

Wir empfehlen dieses Taining allen jungen und langjährigen Autofahrern und bedanken uns hier noch mal bei Herrn Dennis Laux für die sehr gelungene Durchführung des Trainings.

 


10.03.2011 - LIKA

Lernen im Kundenauftrag

Presse-Artikel


Grafik Grafik

06.01.2011 - Kosten einer Handwerkerstunde

In Deutschland hört man immer wieder, dass eine Handwerkerstunde zu teuer ist. Stimmt das wirklich? Die Kosten, die einem Handwerker entstehen und die somit in seine Rechnung einfließen müssen, werden hier oft nicht gesehen. Schlüsselt man den Stundenberechnungssatz einer Handwerkerrechnung einmal genauer auf, wird deutlich, wie viele unterschiedliche Kostenfaktoren bei seriöser Berechnung berücksichtigt werden müssen!

Und so verteilen sich die Kosten im Einzelnen:

Gemeinkosten

  • Miete und sonstige Raumkosten
  • Fahrzeugkosten
  • Steuern, Versicherungen, Beiträge
  • Rechts- und Beratungskosten
  • Kalkulationskosten
  • Reparaturen, Wartung
  • Verwaltungskosten
  • Zinsen
  • Abschreibungen

Lohnnebenkosten

  • Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung (Arbeitslosen-, Renten-, Unfall-, Kranken- und Pflegeversicherung)
  • Weihnachtsgeld
  • vermögenswirksame Leistungen
  • bezahlte Urlaubstage
  • bezahlte Krankheitstage
  • bezahlte Feiertage


Quelle: Handwerkskammer Region Stuttgart

 


22.06.2010 - Aktion Tagwerk; Ein Tag für Afrika

Wir bedanken uns für den Einsatz von Meike Liebisch und Lukas Nick die in unserem Unternehmen gearbeitet haben um Geld für Afrika zu "verdienen". Lukas war im "Außendienst" und Meike im Büro als Unterstützung bei uns tätig. Vielen Dank Ihr zwei! Gerne sind wir bei dieser Aktion dabei.

Aktion Tagwerk


31.05.2010 - Zertifizierung

Unser Mitarbeiter Ruslan Nedilko hat  soeben den

Bescheid über die Zertifizierung von Betrieben gemäß § 6 der Verordnung zum Schutz des Klimas vor Veränderungen durch den Eintrag bestimmter fluorierter Treibhausgase (Chemikalien-Klimaschutzverordnung - ChemKlimaschutzV)

für underen Betrieb erhalten. Wir dürfen gemäß dieses Bescheides folgende Tätigkeiten an dem Kältekreis von ortsfesten Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen durchführen: Dichtheitskontrolle, Rückgewinnung, Installation, Instandhaltung und Wartung ohne Einschränkung


31.03.2010 - Bürozeiten

Sehr geehrte Kunden,

wir sind für Sie persönlich

zu folgenden Bürozeiten erreichbar:

MO - DO    7:30 bis 12:00 Uhr

              13:00 bis 17:00 Uhr

FR            7:30 bis 16:00 Uhr

 

Unser Notdienst ist 24h 365Tage für Sie im Einsatz

oder:  www.wunschtermin.de

 


12.02.2010 - Elektro-Prüfung

Unser Elektromeister Herr Dirk Härter hat am 5.Februar an der Prüfung zur Erlangung der Erlaubnis zum Arbeiten an Niederpspannungs-Anlagen in Luxembourg erfolgreich teilgenommen.

Bescheinigung


07.10.2009 - Schulung

Wir möchten für unsere Kunden mit unseren Produkten immer auf einem aktuellen Stand der Technik sein. Hierfür werden unsere Mitarbeiter auf die neuesten Produkte speziell geschult.

Wie hier bei uns vor Ort in dem Buderus-Schulungs-Truck


13.07.2009 - KESSEL-Kundendienstpartner

Wir sind KESSEL-Kundendienstpartner

KESSEL überzeugt mit einem Komplettprogramm für die Gebäude- und Grundstücksentwässerung aus einer Hand. Das Sortiment umfasst nahezu alle Produkte der Entwässerung: von der Ablaufstelle im Haus bis zum Anschluss an das Kanalnetz. KESSEL-Produkte finden sowohl im privaten Bereich Anwendung, wie in Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern, als auch im gewerblich/öffentlichen Bereich. Dazu gehören unter anderem Gastronomiebetriebe, Hotels, Kantinen, Industriebauten, Parkhäuser sowie der Straßen- und Kanalbau.

Bitte kontaktieren sie uns wenn es um Rückstauprobleme oder andere KESSEL-Produkte geht. Wir führen auch die entsprechenden Wartungen für sie durch.

KESSEL Produkte


04.06.2009 - Geschäftspartner Biral

Biral ist als Pumpenhersteller seit vielen Jahren ein starker Geschäftspartner unseres Unternehmens.

Als Erfinder der Sparpumpen ist Biral auch für Sie mit diesen energiesparenen Pumpen die richtige Marke.

 

WWW.biral.de

Schreiben von Biral


25.05.2009 - Kundendienst

Kontrolleur-Urkunde für Gasheizungen in Luxembourg

Unsere Kundendienst-Mitarbeiter sind wie gewohnt, mit Sauberkeit und Können, für Sie im Kundendienst und in der Wartung tätig.

Wir sind von offizieller Seite aus befugt die vorgeschriebenen Überprüfungen Ihrer Gasheizungen durchzuführen.


08.04.2009 - Energiesparen

Hier finden Sie Tipps rund ums

Energiesparen